Ju-Jutsu "Sieg durch Nachgeben"

Die Kinder einer zweiten Klasse hatten die Möglichkeit einen Schnupperkurs in Ju-Jutsu zu absolvieren.

Herr D`Angiolillo, Vater einer Schülerin, bot sich freundlicher Weise an ein Sozialkompetenztraining in einer zweiten Klasse durchzuführen. Er ist Mitglied im Verein Ju-Jutsu Bildstock und hat den schwarzen Gürtel.

Ju-Jutsu ist eine deutsche Sportart, die aus der japanischen Kampfkunst der Samurei entstanden ist und bereits seit 40 Jahren existiert. Es geht bei dieser Sportart um gegenseitigen Respekt und verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Kraft.Übersetzt bedeutet Ju-Jutsu "Sieg durch Nachgeben", was Herr D`Angiolillo immer wieder bei den Kids betonte.

Zu Beginn und auch am Ende der Stunden versammelten sich immer alle im Kreis auf den Knien, schlossen die Augen und verbeugten sich. Dabei sollten sie ihre Energie konzentrieren, sich sammeln und den Kopf frei bekommen. Anschließend lernten die Kinder verschiedene Kampftechniken und Stellungen. Im Training wurde immer ein Bezug zum Alltag und möglichen Konfliktsituationen hergestellt. Die Kinder lernten, welche Abwehrtechnik sie in welcher Situation am besten anwenden und somit, wie sie sich gewaltfrei aus dem Konflikt entfernen können.

Herzlichen Dank an Herr D`Angiolillo für sein freiwilliges Engagement!