Lesung mit Thomas Klischke in den dritten Klassen

Der Schauspieler, Theaterregisseur und Autor Thomas Klischke hat auf seiner Lesereise auch unsere dritten Klassen besucht und aus seinem 1. Buch "Käpt`n-Kaos- Angriff der Schokoaliens" vorgelesen. 

Die kleinen Zuhörer mussten während der Lesung nicht stillsitzen und ruhig sein, sondern konnten sich einbringen und überlegen, wie die Geschichte des berühmten Kapitäns und seines Neffen Moritz im Weltall weitergehen könnte. Dank des Friedrich-Boedecker-Kreises, der solche Autorenlesungen für Schulen im Saarland organisiert, kamen die Kinder in den Genuss von Schimpfworten wie "sabberender Guppy" oder "Korallenlutscher", "Glatzenmulch" und schlimmeren Beleidigungen wie "dir hat wohl der Fahrtwind ein bisschen Gehirn aus dem Knopfloch gepustet".

Die Ideen für seine Bücher schöpft Thomas Klischke aus Unmengen konsumierter Bücher und "ganz vielen Dingen, die ich im Leben beobachtet habe". Authentisch und ehrlich beantwortete er zum Schluss die Fragen der Schülerinnen und Schüler rund um das Schreiben von Kinderbüchern, Theaterstücken und sein Leben. Auf die Frage nach seinen Hobbys reagierte der Autor mit einer Antwort, die viele seiner Zuhörer überraschte: Er nennt kein Smartphone sein eigen, sondern nutzt lediglich ein "vorsinnflutliches Tastentelefon". Seit 20 Jahren sei er fernsehabstinent: "Ich habe keine Zeit für sowas (...) Es gibt so viele spannende Dinge- jenseits irgendwelcher Bildschirme. Lesen zum Beispiel."