Wassermarathon mit dem "Kunterbundmobil"

Die zweiten Klassen stiegen in den Bach und suchten nach allem was schwimmt oder krabbelt.

Seit dem Jahr 2000 besucht das KunterBUNDmobil Schulen und Kindergärten, um Kinder und Jugendliche mit der Natur vertraut zu machen. Das Programm "Wassermarathon" wird von dem saarländischen Umweltministerium finanziert.

Nicht zum ersten Mal hatten die Kinder unserer Schule das Vergnügen die Lebewesen in einem schulnahen Gewässer zu erkunden. Dieses Mal konnten die zweiten Klassen in den Bach steigen und alles sammeln was schwimmt oder krabbelt. Anschließend wurden die Tiere unter dem Mikroskop beobachtet und bestimmt.

Aber auch ganz andere Aspekte zum Thema Wasser kamen zum Tragen: Wie gehen wir mit dem lebenswichtigen Wasser um? Wie viel Wasser verbrauchen wir pro Kopf am Tag? Wie war es früher? Wie ist es in anderen Ländern? Solche Fragen wurden mit den Kindern besprochen und anschaulich erklärt.

Leider war der Vormittag viel zu kurz, denn die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und hätten gerne noch viel Länger die Tierchen mikroskopisch untersucht.