Drittklässler züchten Schmetterlinge

In den letzten Wochen konnten die Kinder der dritten Klassen die unterschiedlichen Entwicklungsstadien eines Schmetterlings live mit verfolgen.

Vor etwa drei Wochen begann das Spektakel: Sieben winzig kleine Raupen zogen jeweils in die zwei dritten Klassen ein. Tag für Tag wuchsen und veränderten die Raupen sich sichtbar, bis sie sich letztlich verpuppten. Aus den Puppen schlüpften bald darauf wunderschöne Distelfalter, die in einem dafür vorgesehene Gehege noch für ein-zwei Tage beobachtet und gefüttert werden konnten. Die Kinder hielten die unterschiedlichen Entwicklungsstadien und Beobachtungen in Wort und Bild in einem "Schmetterlingstagebuch" fest und lernten dabei viel über die schönen Insekten. Mit Begeisterung waren alle bei der Sache und die Freilassung von den liebgewonnenen "Klassentieren" im Schulgarten fiel nicht leicht.